Wir retten die Babystation des Krankenhauses Simmern

Das Projekt

Gut ausgestattete, nicht allzu weit entfernte Geburtskliniken gehören zu einer familienfreundlichen regionalen Infrastruktur einfach dazu – das ist unsere Überzeugung. In der Hunsrück Klinik war die Einrichtung in die Jahre gekommen, ein rentabler Betrieb war demnach kaum möglich. Wir wollten aber nicht, dass auch diese Babystation schließt. Daher unterstützten wir die Klinik dabei, die Geburtenstation zu erhalten und zu modernisieren.

Auch während der Umbauarbeiten stand Ihnen die Babystation zur Verfügung. Die Kreißsäle wurden in andere, liebevoll eingerichtete Räume verlegt. Besuchen Sie gerne auch die Website des Krankenhauses.

Vom Plan bis zur Fertigstellung – hier zeigen wir Ihnen die Fortschritte der Umbauarbeiten:

Unsere Vision

Eine gute Kinderstube beginnt bereits bei der Geburt. Das sollte auch in Simmern so bleiben.

Herz zeigen Herz zeigen
Spendengelder sammeln Spendengelder sammeln
Babystation verschönern Babystation verschönern
Geburtenrate der Region steigern Geburtenrate der Region steigern
DFH Teamgeist stärken DFH-Teamgeist stärken

Die Menschen dahinter

Die DFH hat das „Herzensprojekt Babystation Simmern“ zusammen mit der Stiftung kreuznacher diakonie, Träger der Hunsrück Klinik und dem Förderverein des Krankenhauses ins Leben gerufen.

„Ohne die Babystation müssten werdende Eltern aus der Region künftig bis zu 60 Kilometer weit in die nächste Entbindungsklinik fahren. Das wäre nachteilig für Simmern und Umgebung. Daher ist es uns ein Anliegen, die Hunsrück Klinik dabei zu unterstützen, die Geburtenstation zu erhalten, zu modernisieren und für junge Familien attraktiver zu gestalten.“

Bernhard Scholtes, Mitglied des Vorstands der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG

Chefarzt Dr. Hans Walter Eibach

„Geburtsmedizin ist ein Bereich, der von werdenden Eltern zu Recht kritisch ausgewählt wird. Wir bieten hier in Simmern eine hohe Versorgungsqualität. Eine wesentliche Rolle bei der Auswahl des Entbindungsortes spielt jedoch auch ein ansprechendes räumliches Umfeld mit Wohlfühlambiente. Uns ist es wichtig die Geburtshilfe am Standort Simmern langfristig zu sichern.“

Chefarzt Dr. Hans Walter Eibach, Leiter der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Hunsrück Klinik

Dr. Thorsten Junkermann, Geschäftsführer der Stiftung kreuznacher diakonie

„Die Schließungen anderer Angebote in der Region zeigen, dass es weniger Geburtenstationen geben wird – im Herzen der Kreisstadt Simmern sehen wir allerdings den regionalen Bedarf dauerhaft als gegeben an, um die medizinische Infrastruktur im ländlichen Raum auch für junge Familien attraktiv zu halten. Mit der Modernisierung können wir noch mehr auf die Bedürfnisse der Eltern und Babys aus der Region eingehen.“

Dr. Thorsten Junkermann, Geschäftsführer der Stiftung kreuznacher diakonie

Manfred Faust, Vorsitzender des Krankenhaus- und Hospiz-Fördervereins in Simmern

„Die Hunsrück Klinik leistet für die Menschen in der Hunsrück-Rhein-Mosel-Nahe-Region bedeutende Dienste und einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Lebensqualität. Daher setzen wir uns seit Jahren mit vielen Gleichgesinnten aus der Region nachdrücklich für den Erhalt der hiesigen Babystation ein. Wir sind froh, mit der DFH einen starken Partner gefunden zu haben, der unser Ziel jetzt tatkräftig mit umsetzt.“

Manfred Faust, Vorsitzender des Krankenhaus- und Hospiz-Fördervereins in Simmern

Tanja Land, aktives Mitglied des Fördervereins

„Als dreifache Mama habe ich mit der Entbindungsstation in Simmern immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Die kurzen Wege, die tolle Betreuung, das familiäre Gefühl, einfach alles hat hier gestimmt. Als ich vor vier Jahren in den Medien von einer möglichen Schließung erfuhr, war für mich klar, dass ich mich für den Erhalt der Babystation einsetzen möchte und so kam ich auch dazu, im Förderverein mitzuarbeiten.

Deshalb freue ich mich umso mehr, dass die DFH nun für die äußerliche Attraktivität der Babystation sorgt, so dass die werdenden und frisch gebackenen Eltern auch in Zukunft die Annehmlichkeiten einer attraktiven Entbindungsstation vor Ort genießen können."

Tanja Land, aktives Mitglied des Fördervereins

Annika Frank, Hebamme Hunsrück Klinik

„Ein schöner, wohnlicher Kreißsaal hat positive Auswirkungen auf den Geburtsverlauf. Die meisten Frauen wollen zum Gebären einen geschützten Ort, einen großen und gemütlichen Raum, in dem sie sich frei bewegen, halten, entspannen und sich öffnen können. Das alles bietet der neue Kreißsaal in der Hunsrück Klinik Simmern. Mit der Gebärwanne gibt es auch wieder die Möglichkeiten, ein Entspannungsbad zu nehmen oder eine Wassergeburt zu erleben. Wir Hebammen freuen uns, dort viele Geburten begleiten zu dürfen."

Annika Frank, Hebamme Hunsrück Klinik

Linda Knebel, Hebamme Hunsrückklinik

„Je wohler sich die Familien fühlen, umso besser können Sie dem Kind den Weg erleichtern. Neben dem Wohlfühlcharakter der Räumlichkeiten steht aber dennoch die Funktionalität und Sicherheit von Mutter und Kind mit an erster Stelle. Eine optimale Versorgung bietet den bestmöglichen Start für die Familie, im Kreißsaal und auf Mutter-Kind-Station.“

Linda Knebel, Hebamme Hunsrück Klinik

Heidi Märker, Leitende Kinderkrankenschwester Hunsrück Klinik

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass auch kleine Geburtsabteilungen, wie sie hier in Simmern zurzeit besteht, erhalten bleiben. Wir sind eine kleine familiäre Abteilung, die viel Wert auf Individualität legt. Wir möchten den Eltern in der Zeit, in der sie bei uns sind, gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Problematisch würde es für werdende Eltern, wenn diese Abteilung schließen müsste, da es im Umkreis von 50 km keine Entbindungsabteilung gibt.“

Heidi Märker, Leitende Kinderkrankenschwester Hunsrück Klinik

Die Geburtshilfestation an der Hunsrück Klinik ist sehr familienfreundlich:

1. Auch Geschwisterkinder dürfen auf der Wochenstation das neue Familienmitglied besuchen. Zudem ist es möglich, dass die Schwangeren von zwei Begleitpersonen aus der Familie oder dem Freundeskreis bei der Entbindung unterstützt werden.
2. Personal hat stets ein offenes Ohr für die Wünsche der werdenden oder gewordenen Eltern
3. Sehr häufig findet eine 1:1-Betreuung durch die Hebamme statt, d.h. kein Hebammenwechsel während einer Entbindung
4. Angebot von Geburtsvorbereitungs- und Geburtsrückbildungskurse in der Hunsrück Klinik
5. Nach der Entbindung werden die jungen Mütter von zwei IBCLC-Stillberaterinnen auf der Wochenstation angeleitet und begleitet
6. Säuglinge werden noch im Kreißsaal das erste Mal zum Stillen angelegt
7. Junge Mütter werden nach einer Kaiserschnittentbindung gemeinsam mit ihrem Baby im Kreißsaal betreut statt ohne das Kind im Aufwachraum. Dadurch erfolgt ein frühzeitiger enger Mutter-Kind-Kontakt.“

Diana Krettek-Awater, Hebamme Hunsrück Klinik

Aktionen

Weil auch unseren DFH-Mitarbeitern die Erhaltung der Babystation wichtig war, haben sie sich aktiv am Herzensprojekt „DFH kinderstube" beteiligt.

Mit der Teilnahme an einem unserer DFH-Sportevents und Aktionen konnten unsere Mitarbeiter Herzen für ihr Engagement sammeln. Pro ♥ spendete die DFH 10 € zur Rettung der Simmerner Babystation.

Heldengeschichten

Unsere „Baby-Helden“ haben sich besonders engagiert und fleißig zum Spenden sammeln beigetragen.
Ihre „Heldengeschichten“ möchten sie gerne mit uns teilen.

Zimmerer-Azubis

„Wir waren beim ersten Berufsinformationscamp regioCAMP in Halsenbach mit dabei. Unter Anleitung unseres Meisters Jan Nagel haben wir dort einen Carport gebaut und anschließend zugunsten des Herzensprojekts ,DFH kinderstube’ meistbietend versteigert: 2.000 Euro fließen jetzt in den Erhalt der Babystation. Wir freuen uns – und Spaß hat das Ganze auch gemacht!"

DFH-Azubis

„Da wir alle aus der Region um Simmern stammen, sind wir froh, ein solches Herzensprojekt unterstützen zu dürfen und somit unsere Region zu stärken.  Wir hoffen, dass der Hunsrück und der Raum um Simmern durch die Modernisierung der Geburtenstation in Simmern und das dadurch entstehende Wohlfühlambiente für junge Familien und werdende Mütter zukünftig attraktiver wird.“

Jakob Schaubruch
Mitglied des DFH-Gesundheitsteams

„Als Vater einer Tochter weiß ich, wie wichtig es besonders für die werdende Mutter ist, eine Klinik in der Umgebung zu wissen, in der man sich gut aufgehoben und umsorgt fühlen kann, daher engagiere ich mich sehr gerne für die Babystation der Hunsrückklinik! Mit der Ruderaktion unseres Gesundheitstages sowie vielen weiteren Aktionen werden wir hoffentlich weiterhin unsere tatkräftige Unterstützung leisten können.“

DFH-Fußballteam

„Beim traditionellen Betriebsmannschaften-Turnier in Alterkülz haben wir erneut den ersten Platz belegt. Jeder unserer Spieler hat durch seine Teilnahme drei Herzen für das Projekt ,DFH kinderstube' gesammelt. Weil wir den ersten Platz erzielt haben, konnten wir zehn Herzen extra für das Spendenkonto erzielen. Da haben wir uns gleich noch mehr über den Sieg gefreut!

Nimm auch du an einer Aktion teil und werde ,Baby-Held'!"

agentur etcetera
Kastellaun

„Als wir von dem Projekt ,DFH kinderstube' hörten, waren wir sofort begeistert. Unsere Region ist doch gerade für junge Familien so lebenswert! Daher war es logisch, dass wir unsere Unterstützung einbrachten, um somit von Anfang an Familien willkommen zu heißen.

Nimm auch du an einer Aktion teil und werde ,Baby-Held'!"

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten können Sie gerne hier nachlesen..

02
DEZ

Die Babystation erstrahlt in neuem Glanz

[mehr lesen]

Simmern, 3. Dezember 2016 – Das Herzensprojekt „DFH kinderstube“ zur Rettung der Babystation in der Hunsrück Klinik ist erfolgreich abgeschlossen. Mit vielfältigen Aktionen wie der Teilnahme an der „24-Stunden-Bike-Challenge“ beim diesjährigen „RTL-Spendenmarathon“ haben die Mitarbeiter der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG aktiv den Erhalt und die Modernisierung der Geburtenstation unterstützt. Kreißsäle, Badezimmer, Flure und Wartebereich erstrahlen nach rund einjähriger Renovierungsarbeit während des laufenden Klinikbetriebs in neuem Glanz.

Erfahren Sie hier mehr zum Abschluss des Herzensprojekts „DFH kinderstube".

26
JUL

DFH-Mitarbeiter überreichen Spende für das Herzensprojekt „DFH kinderstube".

[mehr lesen]

Simmern, 27. Juli 2016 – Das Herzensprojekt „DFH kinderstube“ zur Rettung der Babystation in der Hunsrück Klinik ist erfolgreich gestartet. Derzeit läuft die Sanierung der Kreißsäle. Mit der Teilnahme an vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen unterstützen die Mitarbeiter der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG aktiv den Erhalt und die Modernisierung der Geburtenstation. Bereits beim „DFH Familientag“ im April kamen bei zwei Aktionen Spendengelder in Höhe von mehr als 6.300 Euro zusammen, die DFH-Mitarbeiter jetzt der Geschäftsführung und dem Förderverein der Hunsrück Klinik überreichten.

Erfahren Sie hier mehr zu „DFH modernisiert Geburtenstation".

04
DEZ

Start des „Herzensprojekts Babystation Simmern“

[mehr lesen]

Simmern, 04. Dezember 2015 - Wo kommen unsere Kinder in Zukunft zur Welt? Mit dieser Frage beschäftigen sich bereits seit geraumer Zeit die Verantwortlichen sowie der Förderverein des Krankenhauses in Simmern. Die Geburtshilfe in Simmern ist kaum noch rentabel zu betreiben. Ohne die Babystation müssten werdende Eltern aus der Region aber künftig bis zu 60 Kilometer weit in die nächste Entbindungsklinik fahren. „Das wäre nachteilig für Simmern und Umgebung. Daher ist es uns ein Anliegen, die Hunsrück Klinik dabei zu unterstützen, die Geburtenstation zu erhalten, zu modernisieren und für junge Familien attraktiver zu gestalten“, erklärt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.

Erfahren Sie hier mehr zum „Herzensprojekt Babystation Simmern“.

Datenschutz/Impressum
Datenschutzbestimmung und Google Analytics.

Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden zu Auswertungs- und Statistikzwecken Zugriffsdaten (Anforderungsseite, aufgerufener Dateiname, Datum und Uhrzeit der Anforderung, Browser, Zugriffsstatus und IP-Adresse des anfordernden Rechners) gespeichert. Ein Abgleich dieser Daten mit anderen Datenbeständen, insbesondere ein Bezug zu individuellen Personen, oder eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Im Falle von Feedback oder Terminvereinbarungen werden die angegebenen persönlichen Daten nur für die Übersendung der gewünschten Veröffentlichungen oder Informationen oder die bei den einzelnen Formularen explizit genannten anderen Zwecke verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Impressum

Anbieterkennzeichnung nach §5 TMG

DFH Deutsche Fertighaus Holding AG
Argenthaler Straße 7
55469 Simmern

Postadresse:
Postfach 130
55461 Simmern

Telefon: +49 6761 90300-0
Fax: +49 6761 90300-100
E-Mail: kontakt@SPAMPROTECTIONdfhag.de

Sitz: Simmern
Handelsregister: HRB 4767, Bad Kreuznach
Vorstand: Siegfried Kaske (Vorsitzender), Bernhard Scholtes, Hermann Wüst
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Lothar Kaske
USt-IdNr.: DE171620465

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
DFH Deutsche Fertighaus Holding AG (Adresse wie oben)

Inhaltliche Konzeption & Redaktion
THOBO & Friends – Agentur für Kommunikation

Gestalterische Konzeption & technische Umsetzung
agentur etcetera

Fotos
© skp architekten, © Sabine Görgen – kreuznacher diakonie, © Stiftung kreuznacher diakonie, © Manfred Faust, © Fotografie Tamara Schlaupitz, © iStockphoto.com/Turnervisual, © iStockphoto.com/&#169 Lev Dolgatshjov

Urheberrechtlicher Hinweis
Inhalt und Struktur dieser Websites sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen von Informationen, Daten, Texten oder von Bildmaterial bedürfen der vorherigen Zustimmung der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.

Haftungshinweis
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für deren Inhalte sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.